Voller Einsatz für den Liberalismus

Posted on

Mitgliederversammlung und Klausurtagung der LibVer in Ellwangen

Am 9. und 10. August 2014 kam die Liberale Vereinigung zunächst zur Mitgliederversammlung in Ellwangen an der Jagst zusammen. Anschließend ging es im malerischen Benediktinerkloster des Ortes in Klausur.

Auf der Mitgliederversammlung wurde der bisherige stellvertretende Vorsitzende Franz Niggemann zum neuen Vorsitzenden gewählt. Daneben galt es, zwei Stellvertreterpositionen neu zu besetzen. Hier wurden mit Wolfgang Baumbast und Prof. Dr. Christoph Zeitler ausgewiesene Liberale gewählt. Prof. Zeitler war bis zu seinem Parteiaustritt im Mai 2013 langjähriges Mitglied der FDP und dort zuletzt Teil des Bayerischen Landesvorstandes. Zudem war er stellvertretender Vorsitzender der FDP Niederbayern und hatte den Fraktionsvorsitz der Partei im Landshuter Stadtrat inne. Wolfgang Baumbast hingegen ist nach wie vor Mitglied der FDP und Kreisvorsitzender des Alb-Donau-Kreises. Darüber hinaus ist er Vorstandsmitglied der Liberalen Zukunft.

Auch als Beisitzer wurden Persönlichkeiten mit dezidiert liberalem Profil gewählt. Susanne Kablitz ist nicht nur als Unternehmerin und Autorin der österreichischen Schule der Nationalökonomie stark verbunden, sondern auch als Bundesvorsitzende der Partei der Vernunft politische Fürsprecherin dieser Denkschule. Stefan Remhof wiederum ist Alt-Stipendiat der Friedrich-Naumann-Stiftung und Koordinator der Hayek Gesellschaft München.

Somit setzt sich der neue Vorstand folgendermaßen zusammen:

Vorsitzender: Franz Niggemann
Stellvertreter: Bouchra Nagla, Wolfgang Baumbast, Prof. Dr. Christoph Zeitler
Schatzmeister: Prof. Dr. Christian Bayer
Generalsekretär: Marcus Mattheis
Beisitzer: Susanne Kablitz, Dagmar Metzger, Stefan Remhof

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung gingen die Mitglieder der Liberalen Vereinigung in Klausur, um zu den Themen Bürgerrechte, Wirtschaft und Mittelstand, Steuern, Geldsysteme, Familie und Bildung, Zuwanderung und Integration erste Kernpositionen zu erarbeiten. Die idyllische Lage des Klosters, die liberale Grundhaltung aller Teilnehmer und der gemeinsame Wunsch, dem Liberalismus wieder eine starke Stimme zu verleihen, trugen schnell Früchte: In lockerer Atmosphäre wurde intensiv gearbeitet und diskutiert, so dass die Grundpositionen schnell und gezielt erarbeitet werden konnten. Eine weitere Klausur soll in Bälde folgen.

Das Fundament ist somit gelegt worden. Nun gilt es weiter darauf aufzubauen. Natürlich entstehen die besten Positionen durch den gemeinschaftlichen Dialog und Austausch – ein Mitwirken an der Weiterentwicklung der Positionen und Ideen ist daher ausdrücklich erwünscht. Unter http://liberalevereinigung.de/?page_id=13 finden Sie die Ansprechpartner der jeweiligen Arbeitskreise sowie deren Kontaktinformationen.

Um die zentralen Anliegen der Liberalen Vereinigung, die Vernetzung der Liberalen voranzutreiben und liberale Ideen und Gedanken auf eine möglichst breite Basis zu stellen, benötigen wir die Hilfe möglichst vieler liberal gestimmter Menschen: Machen Sie also mit!
Bringen Sie sich ein, werden Sie Förderer oder Mitglied und unterstützen Sie uns dabei, dem Liberalismus in Deutschland wieder zu Stimme und Gewicht zu verhelfen. Liberale müssen zusammenarbeiten!

Sie können die Liberale Vereinigung auch auf Facebook finden:
https://www.facebook.com/liberalevereinigung